Anlässlich der Veröffentlichung der Ethos Studie «Politische und philanthropische Spenden der kotierten Unternehmen in der Schweiz» organisiert der Verein Ethos Académie eine öffentliche Diskussionsrunde zu diesem Thema.

Anmeldung

Die Diskussionsrunde findet am Donnerstag, 10. April 2014 um 18:15 Uhr in Basel statt („Altes Warteck“, Clarastrasse 59, Tram 2 oder 10, Haltestelle Basel Messeplatz). Der Eintritt ist frei, Anmeldungen mit Angabe der Teilnehmerzahl werden gern per E-Mail entgegengenommen:event@ethosacademie.ch.

Kontext

Die Spendentätigkeit der börsenkotierten Unternehmen gibt immer wieder Anlass zu Diskussionen um deren Kompatibilität mit einer guten Corporate Governance. Gehört die Vergabe von Spenden zur Rolle eines Unternehmens, oder sollte dies Privatpersonen vorbehalten sein?

Es muss deutlich zwischen politischen und philanthropischen Spenden unterschieden werden. Viele Anleger sind der Meinung, dass politische Spenden keinen angemessenen Verwendungszweck für Firmengelder darstellen und allein der persönlichen Initiative der Aktionärinnen und Aktionäre überlassen werden sollten. Für philanthropische Spenden hingegen gilt dies nicht: Sie dienen dem Gemeinwohl und können daher eine Beteiligung der Unternehmen rechtfertigen.

Unabhängig von der Art der Spende empfehlen die Best Practice-Regeln den börsenkotierten Unternehmen, jährlich Informationen über die Verantwortlichkeit für Spenden, den Auswahlprozess der Projekte, die Entscheidungsverfahren sowie die Höhe der Vergabungen zu veröffentlichen. Was ist der aktuelle Stand bei der Spendentätigkeit der kotierten Unternehmen in der Schweiz? Eine Ethos-Studie gewährt einen Einblick in diesen Problemkreis, zu dem die Teilnehmer an der Podiumsdiskussion am 10. April Stellung nehmen.

Programm

Ab 18:00 Registrierung und Empfang

18:15 Einführung von Dr. Dominique Biedermann, Direktor Ethos Stiftung

18:20 Präsentation der Ethos-Studie über politische und philanthropische Spenden mit Dr. Dominique Biedermann, Direktor der Ethos Stiftung

18:40 Diskussionsrunde mit:

  • Dr. Jean-Pierre Méan, Präsident, Transparency International Schweiz

  • Pirmin Bischof, Ständerat (eingeladen)

  • Urs Ledermann, VR des börsenkotierten Unternehmens Mobimo

  • Moderation: Kaspar Müller, Präsident Ethos Stiftung

19:20 Diskussion mit dem Publikum

19:45 Aperitif

20:30 Ende der Veranstaltung