Drei neue Mitglieder wurden in den Stiftungsrat der Ethos Stiftung und in den Verwaltungsrat der Ethos Services AG gewählt

An den Generalversammlungen 2020 wurden Laura Sadis und Marc Chesney in den Stiftungsrat und Nicole Beiner in den Verwaltungsrat ernannt. Die drei neuen Mitglieder ermöglichen es Ethos, ihre Kompetenzen in strategischen Bereichen zu verstärken. Die Aktionäre von Ethos Services AG genehmigten auch die Änderungen der Statuten, welche die B Corp Zertifizierung vom 25. Mai 2020 erforderte.

Ethos Services AG erhält die B Corp Zertifizierung

Die B Corp Zertifizierung zeugt vom positiven sozialen und ökologischen Einfluss von Ethos auf die Gesellschaft. Es krönt ein nahezu 25-jähriges Engagement für verantwortungsbewusstes Investieren, welches ein stabiles und nachhaltiges sozioökonomisches Umfeld für die gegenwärtige und zukünftige Gesellschaft fördern will. Ethos reiht sich mit 109 erreichten Punkten unter den besten Dienstleistungsunternehmen in der B Corp Bewegung ein.

Ethos lanciert einen zweiten Index an der Schweizer Börse

Aufbauend auf dem Erfolg des im Januar 2017 lancierten ESCGI, bietet Ethos ab Montag einen neuen Index an, der es Anlegern ermöglicht, diejenigen Unternehmen zu bevorzugen, welche sich an die Best-Practice im Bereich Corporate Governance und Umweltverantwortung halten. Der in Zusammenarbeit mit SIX erstellte neue Index fokussiert sich auf die 20 grössten börsenkotierten Unternehmen der Schweiz.

Multinationalen Unternehmen und Menschenrechten: Bericht über die Veranstaltung am 13. Juni 2019

Am Donnerstag, 13. Juni 2019, als der Nationalrat dem Gegenvorschlag zur Konzernverantwortungsinitiative annahm, organisierte die Ethos-Stiftung parallel dazu ebenfalls in Bern eine Konferenz mit anschliessender Diskussion zum Thema "Multinationale Unternehmen und Achtung der Menschenrechte: ethische, wirtschaftliche und politische Fragen". An der Veranstaltung nahmen ungefähr 120 Personen teil.

Menschenrechte: Einladung zu Ethos Referat mit Podiumsdiskussion

Die Ethos Stiftung lädt herzlich zum Referat mit Podiumsdiskussion «Multinationale Unternehmen und Respektierung der Menschenrechte: ethische, wirtschaftliche und politische Herausforderungen» ein. Dieser Anlass findet vor dem Hintergrund der aktuellen parlamentarischen Diskussion über die Zweckmässigkeit eines Gegenvorschlags zur Konzernverantwortungsinitiative statt. Ohne die Verabschiedung eines Gegenvorschlags wird die Volksinitiative 2020 zur Abstimmung kommen.

Stephan Bannwart, Geschäftsleitungsmitglied der Stiftung Abendrot, in den Ethos-Stiftungsrat gewählt

Die Generalversammlung der Ethos Stiftung vom 8. Juni 2017 in Freiburg hat die Wahl von Stephan Bannwart als Vertreter der Pensionskasse Stiftung Abendrot in den Ethos Stiftungsrat vorgeschlagen. Gleichzeitig verabschiedete die Versammlung den bisherigen Vizepräsidenten Jacques Zwahlen und Gisela Basler, Vertreterin von Comunitas, die beide nicht zur Wiederwahl antraten. Zum neuen Vizepräsidenten wurde Hanspeter Uster, ehemaliger Regierungsrat des Kantons Zug und seit 2009 Stiftungsratsmitglied, ernannt. Der Ethos-Stiftungsrat bestätigte diese Ernennungen an seiner Sitzung vom 13. Juni.

Subscribe to Veranstaltungen