Am Anfang jedes Jahres schreibt Larry Fink, CEO und VR-Präsident des weltweit grössten Vermögensverwalters, einen viel beachteten Brief an die Unternehmen in welche BlackRock investiert ist. Im Brief werden die Bedeutung von Umwelt, Sozialen und Governance (ESG) Faktoren wie dem Klimawandel für Investoren betont. Nach Untersuchungen des 50/50 Climate Project unterstützte BlackRock im Jahre 2018 jedoch nur 23,1 Prozent der klimarelevanten Aktionärsanträge bei Öl-, Gas- und Stromversorgungsunternehmen im S&P 500

Daher haben die Ethos Stiftung und weitere führende Vertreter nachhaltiger Anlagen Larry Fink vor seinem jährlichen Brief angeschrieben und ihn aufgefordert, die Stimmrechtsausübung von BlackRock mit den Zielen seines Unternehmens bezüglich Klimaschutz in Einklang zu bringen und klimabezogene Aktionärsanträge zu unterstützen.

Artikel Financial Times

Bericht 50/50 Climate Project