Dominique Biedermann
Mitglied seit
  • 58
    Präsident
    Mitglied des Büros des Stiftungsrats

    Dominique Biedermann (1958) ist seit 2015 Präsident des Stiftungsrats von Ethos sowie des Verwaltungsrats von Ethos Services. Vor seiner Ernennung als Präsident war er Direktor von Ethos Services seit Gründung der Gesellschaft im Jahre 2000 und Direktor der Ethos Stiftung seit 1998.

    Dominique Biedermann promovierte im Jahre 1989 an der Universität Genf in Wirtschaftswissenschaften. Er wurde 1991 zum stellvertretenden Direktor der Caisse de prévoyance des enseignants de l'Instruction publique et des fonctionnaires de l'Administration du Canton de Genève (CIA) berufen. Von 1994 bis 1998 war er Direktor der Pensionskasse. Im Rahmen dieser Tätigkeit trug er 1997 zur Gründung der Ethos Stiftung bei.

    Seit 2012 ist Dominique Biedermann Mitglied der Verwaltung des Migros-Genossenschaftsbunds. Er ist ebenfalls Mitglied des Verwaltungsrats von Expert Corporate Governance Service (ECGS) in London und Präsident des Ethik- und Deontologieausschusses der Universität Genf. Er unterrichtet zudem regelmässig in den Bereichen Corporate Governance und nachhaltiges Investieren, dies insbesondere an der Universität Freiburg und am Institut für Finanzdienstleistungen in Zug (IFZ).

    Er erhielt den Preis 2012 der Landis & Gyr Stiftung für seine persönlichen Pionierleistungen zur Durchsetzung wichtiger Anliegen im Bereich der Corporate Governance und Nachhaltigkeit in der Vermögensverwaltung. Die Universität Freiburg verlieh Dominique Biedermann 2013 den Titel eines Doctor honoris causa für seinen Beitrag zur Einhaltung der Good Governance-Regeln durch Schweizer Unternehmen sowie für sein Engagement für nachhaltige Anlagen. 2015 zeichnete ihn die Universität Genf mit dem Ehrentitel "Alumnus des Jahres" aus.

  • 57
    Präsident
    Mitglied des Büros des Verwaltungsrats
    Mitglied des Ausschusses 'Vermögensverwaltung'

    Dominique Biedermann (1958) ist seit 2015 Präsident des Verwaltungsrats von Ethos Services sowie des Stiftungsrats von Ethos. Bevor seiner Ernennung als Präsident war er seit 1998 Direktor der Ethos Stiftung und der Gesellschaft Ethos Services seit deren Gründung im Jahre 2000.

    Dominique Biedermann promovierte im Jahre 1989 an der Universität Genf in Wirtschaftswissenschaften. Er wurde 1991 als stellvertretender Direktor der Caisse de prévoyance des enseignants de l'Instruction publique et des fonctionnaires de l'Administration du Canton de Genève (CIA) berufen. Von 1994 bis 1998 war er Direktor der Pensionskasse. Im Rahmen dieser Tätigkeit trug er 1997 zur Gründung der Ethos Stiftung bei.

    Seit 2012 ist Dominique Biedermann Mitglied der Verwaltung des Migros-Genossenschaftsbunds. Er ist ebenfalls Mitglied des Verwaltungsrats von Expert Corporate Governance Service (ECGS) in London und Präsident des Ethik- und Deontologieausschusses der Universität Genf. Er unterrichtet zudem regelmässig in den Bereichen Corporate Governance und nachhaltiges Investieren, dies insbesondere an der Universität Freiburg und am Institut für Finanzdienstleistungen in Zug (IFZ).

    Er erhielt den Preis 2012 der Landis & Gyr Stiftung für seine persönlichen Pionierleistungen zur Durchsetzung wichtiger Anliegen im Bereich der Corporate Governance und Nachhaltigkeit in der Vermögensverwaltung. Die Universität Freiburg verlieh Dominique Biedermann 2013 den Titel eines Doctor honoris causa für seinen Beitrag zur Einhaltung der Good Governance-Regeln durch Schweizer Unternehmen sowie für sein Engagement für nachhaltige Anlagen. 2015 zeichnete ihn die Universität Genf mit dem Ehrentitel "Alumnus des Jahres" aus.

Philippe Doffey
Mitglied seit
  • 57
    Vizepräsident seit Oktober 2017
    Mitglied des Büros des Verwaltungsrats
    Mitglied des Prüfungsausschusses

    Philippe Doffey (1960) ist seit 2012 Mitglied des Verwaltungsrats von Ethos Services AG und vertritt die Retraites Populaires (Lausanne). Seit Oktober 2017 ist er Vizepräsident des Verwaltungsrats.

    Philippe Doffey verfügt über ein Lizenziat in Betriebswirtschaft der Universität Lausanne (HEC) sowie einen MBA der Western Washington University (USA). Er stiess 1998 zu Retraites Populaires und bekleidete verschiedene Führungsfunktionen, insbesondere als Leiter Marketing und Beratung, bevor er 2013 zum Generaldirektor ernannt wurde. Zuvor hatte er verschiedene Funktionen in den Bereichen Projektmanagement, Beratung und Verkauf in der Computerbranche inne.

    Philippe Doffey ist Mitglied des Verwaltungsrats des Lebensversicherers Forces Vives SA und Kassenwart der Toms Pauli Stiftung. 2016 erwarb er die Zertifizierung für Verwaltungsräte der Académie des Administrateurs (ACAD). Er war von 2012 bis 2016 Präsident von Economie Région Lausanne.

Monika Roth
Mitglied seit
  • 57
    Präsidentin des Prüfungsausschusses

    Monika Roth (1951) ist seit 2007 unabhängiges Mitglied des Verwaltungsrats von Ethos Services.

    Monika Roth hält einen Doktortitel in Jurisprudenz der Universität Basel, ist Advokatin sowie Professorin an der Hochschule Luzern (Wirtschaft) und Studienleiterin des Nachdiplomstudiengangs (DAS) „Compliance Management“ am IFZ Institut für Finanzdienstleistungen in Zug.

    Seit 1998 ist Monika Roth Partnerin der Kanzlei «roth schwarz roth» und des Beratungsunternehmens «Roth the Matchmakers» (Binningen). Sie ist zudem Vizepräsidentin am Strafgericht des Kantons Basel-Landschaft und Verwaltungsratsmitglied von kmuOnline AG (Oberwil). Seit 2014 ist sie Mitglied des Compliance-Ausschusses des Schweizerischen Nationalfonds. Monika Roth ist Autorin verschiedener Standardwerke in den Bereichen Corporate Governance, Compliance und Finanzmarktrecht.

René Sieber
Mitglied seit
  • 57
    Präsident des Ausschusses 'Vermögensverwaltung'
    Mitglied des Prüfungsausschusses

    René Sieber (1955) ist Mitglied des Verwaltungsrats von Ethos Services seit 2002.

    René Sieber hält einen Doktortitel der Wirtschaftswissenschaften der Universität Genf. Er ist Gründer, Direktor und Vizepräsident von Dynagest SA, ein 1993 gegründetes Vermögensverwaltungsunternehmen, das sich auf die Verwaltung von Anleihenportefeuilles und auf quantitative Anlagestrategien spezialisiert hat. Vorher war René Sieber bei Unigestion SA seit 1987 für die makroökonomische Analyse und die Anlagestrategie im Bereich Anleihen und ab 1990 für die Vermögensverwaltung institutioneller Kunden verantwortlich.

    Zurzeit ist René Sieber unter anderem Präsident von Dynamic Asset Management Company (Luxembourg) S.A., einer Fondsverwaltungsgesellschaft und Filiale von Dynagest SA. Von 1988 bis 2016 war er zudem Lehrbeauftragter für Finanzwissenschaft an der  Universität Genf. Er ist Co-Direktor des Nachdiplomstudiengangs für quantitatives Portfoliomanagement (CAS) der Universität Genf und seit 1991 Lehrbeauftragter am Ausbildungszentrum für Experten der Kapitalanlage (AZEK).

Konrad Wüest
Mitglied seit
  • 57
    Mitglied des Ausschusses 'Vermögensverwaltung'

    Konrad Wüest (1960) ist seit dem 12.6.2015 Mitglied des Verwaltungsrats von Ethos Services und vertritt die Pensionskasse Stadt Luzern.

    Konrad Wüest studierte Geschichte und Volkswirtschaft an der Universität Bern. Darüber hinaus absolvierte er die International Bankers School der Credit Suisse in New York und das International Executive Programme am INSEAD in Fontainebleau (Frankreich). Er ist seit 2006 Geschäftsführer und Leiter Kapitalanlagen der Pensionskasse Stadt Luzern. Von 1994 bis 2006 bekleidete Konrad Wüest verschiedene Führungspositionen im Portfolio Management und der Anlageberatung bei Credit Suisse Luzern, nachdem er zuvor als Abteilungsleiter in diesen Bereichen u.a. bei Credit Suisse Gibraltar tätig war.

† Claude-Victor Comte
Mitglied seit
  • 57
    (Vizepräsident seit 2007)
    bis September 2017

    Claude-Victor Comte war Mitglied des Verwaltungsrats von Ethos Services seit 2006 und Vizepräsident seit 2007. Zuvor war er von 1999 bis 2006 Mitglied des Ethos-Stiftungsrats. Bis zu seinem plötzlichen Tod im September 2017 setzte sich Claude-Victor Comte fast 18 Jahre lang unermüdlich für die Entwicklung von Ethos ein. Er leistete einen entscheidenden Beitrag zur Berücksichtigung von nachhaltigen Anlagen durch Vorsorgeinstitutionen. Wir sind ihm dafür zutiefst dankbar.

    Claude-Victor Comte war Jurist und von 1998 bis 2012 Direktor der Caisse de prévoyance CIA. Zuvor hielt er verschiedene Funktionen in der Verwaltung des Kantons Genf inne, insbesondere den Posten des stellvertretenden Generaldirektors für Sozialwesen. Er war ebenfalls Dozent und Experte für die Prüfungen zur Erlangung des eidgenössischen Sozialversicherungsfachausweises und -diploms. Im Jahr 2006 wurde Claude-Victor Comte vom Bundesrat in die eidgenössische Expertenkommission zur Finanzierung öffentlich-rechtlicher Vorsorgeeinrichtungen gewählt. Er war weiterhin in mehreren internationalen Organisationen im Sozialversicherungbereich aktiv, z.B. im Ethikausschuss der französischen Post, im Comité Médicis und beim Europäischen Verband der Vorsorgeinstitutionen.

    Seit 2012 übte Claude-Victor Comte eine selbständige Tätigkeit im Bereich Beratung aus. Er war Vizepräsident des Stiftungsrats der Pensionskasse des Orchestre de la Suisse Romande, der Stiftung Cité universitaire de Genève und der neuen Cité bleue. Er wirkte ausserdem in mehreren Schweizer kulturellen, sozialen und humanitären Vereinigungen aktiv mit.